fbpx

Wie erstelle ich eine Nischenseite?

Wer eine Webseite als Anfänger gestalten lassen möchte, steht oft vor der nicht seltenen Frage, welche Arten von Seiten es da überhaupt gibt. Ein Ausdruck, der einem dabei sehr häufig begegnet, ist jener von einer “Nischenseite”, die für einige Zwecke besonders sinnvoll ist. Doch wie und wo kann man eine solche erstellen lassen, wenn man eine  oder auch mehrere davon benötigt? Antworten dazu, wie man am besten eine solche Seite erstellen lässt, gibt es in den folgenden Absätzen in diesem Beitrag.

Was kennzeichnet eine Nischenseite?

Geld verdienen im Internet – wer möchte das nicht? Klingt einfach und nach einem ruhigen Leben. Das ist aber schon seit geraumer Zeit nicht mehr der Fall, dass man “einfach” mal eine Webseite aufbaut und schon mit Affiliate-Verkäufen und Google Adsense einen nennenswerten Umsatz erzielt. Die großen, etablierten Webseiten greifen so viel an Besuchern ab, dass man unmöglich mit einer nicht speziell ausgerichteten Seite heutzutage noch ernsthaft vorwärtskommt – finanziell gesehen. Deshalb lautet die heute so beliebte Alternative dazu: deine einzigartige Nischenseite. Was für viele wie ein Zauberwort klingt, ist für andere noch unbekannt. Erklärt ist es jedoch schnell.

Was ist denn überhaupt eine Nischenseite?

Eine Nischenseite ist eine meist im Umfang überschaubare Webseite, die sich in ihren Inhalten einzig einem sehr speziellen Thema oder Produkt widmet. Dies hat zur Folge, dass diese Seite immer auch eine sehr klar eingegrenzte Zielgruppe hat. Zudem werden Nischenseiten von ihren Betreibern sehr klar auf die gewünschte Monetarisierung des Publikumsverkehrs zu diesem sehr speziellen Thema hin optimiert. Zudem, wenn auch nicht zwingend, ist eine Themenseite meist relativ rasch erstellt und besteht nur aus wenigen Unterseiten. Dies wiederum hat ein weiteres häufiges Merkmal einer solchen Seite zur Folge: Dass sie mit recht wenig Aufwand zu erstellen sind. Ziel des Ganzen ist es natürlich, auf diesem Weg passives Einkommen zu generieren. Nischenseiten bedürfen zwar auch nach der Erstellung noch  Pflege, dies aber in sehr überschaubarem, jedoch regelmäßigen Rahmen. Auf diese Weise kommt man in den Genuss des Traffics im sogenannten “long tail” des Publikumverkehrs. Themenseiten sind auf genau jene Besucher abgestimmt, die genau dieses eine Produkt suchen (oder auch Produktkategorien), sowie Informationen zu einem sehr eng eingegrenzten Thema. Du kannst hiermit quasi dein Hobby zum Beruf machen und genau über deine Leidenschaften und Interessen schreiben. Schließlich soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Was trifft auf Nischenseiten nicht zu?

Ebenso sollte man sich als Laie  auch vergegenwärtigen, was auf Nischenseiten nicht zutrifft. Sie sind kein Wundermittel, um von jetzt auf gleich reich zu werden. Von dieser Vorstellung sollte man sich unbedingt verabschieden. Die meisten dieser Seiten werfen nur kleine Beträge ab und das auch oft erst nach einer gewissen Anlaufzeit. Die Summe macht es bei diesem Prinzip eben, aber auch mit mehreren Nischenseiten wird man nicht automatisch zum wohlhabenden Privatier.

Außerdem sind auch die Inhalte einer Nischenseite nicht mal ebenso nebenbei erstellt und schon gar nicht kann und darf man sich einfach an anderen Stellen Texte zusammenkopieren. Die textliche Erstellung all dessen, was eine Themenseite ausmacht, ist sogar der Kern der Arbeit – neben der Optimierung der Monetarisierung.

WordPress vom Profi einrichten lassen und loslegen

Praktisch ist, bei der Erstellung einer Nischenseite, dass einem solche kostenlose Angebote wie WordPress eine komplett funktionsfähige Webseite mit angeschlossenem Backend zur Verfügung stellen. Damit kann man auch als Anfänger eine solche Nischenseite relativ intuitiv pflegen und erweitern. Schwieriger gestaltet sich aber das Einrichten einer solchen WordPress-Installation auf dem gemieteten Webspace. Oft stellt dieser Schritt eine Hürde dar, die Anfänger nicht so leicht überwinden. Da empfiehlt es sich, auf Anbieter zurückzugreifen, die einen dabei unterstützen. Die perfekte Komplettlösung bietet dabei Webpirat. Damit kann man, auch als völliger Anfänger , auf schnellem Wege zu seiner gewünschten, und fix und fertigen Verkaufsseite gelangen.

Selbst die Auswahl eines vielversprechenden Themas für eine Nischenseite nimmt einem dieser Full-Service ab. Denn das ist die wohl schwierigste Aufgabe bei dem Projekt, sich erstmals dem Vorhaben “Nischenseite” zu nähern. Welche Keywords sind eigentlich lohnenswert? Und hat man selbst das nötige inhaltliche Know-How dazu, um dafür sinnvolle Beiträge zu erstellen, die den Nutzern auch weiterhelfen? Wer sich von den jeweiligen Inhalten nicht ausreichend informiert oder angesprochen fühlt, ist schließlich schnell wieder weg. Die Konkurrenz ist bekanntlich groß im Internet, auch wenn man sich für ein sehr spezielles Nischenthema entschieden hat. Zudem besteht die Möglichkeit, die komplette Webseite mitzugestalten: sei es die Farbe oder das Design. Webpirat lässt keine Wünsche offen!

SEO und Arten der Monetarisierung bedenken

Will man eine Nischenseite erstellen, so gibt es zudem einige grundlegende Faktoren der Search Engine Optimierung (SEO), die man als Laie meist nicht kennt und oft auch nicht von ihnen ahnt. Auch in diesem Fall ist es sinnvoll, sich beim Nischenseite erstellen lassen von einem Profi unter die Arme greifen zu lassen. Er kennt die Tricks und Kniffe, wie man eine solche Webseite am besten in allen Details aufsetzt, um gute Rankings in den Suchmaschinen zu erreichen. Dies ist nämlich in vielen Faktoren unabhängig vom Inhalt, mit denen man seine Nischenseite schließlich füllen wird.

Es wird doch recht deutlich: Eine Webseite als Anfänger gestalten ist zwar möglich, birgt aber einige Fallstricke. Neben den technischen Feinheiten und der Auswahl eines vielversprechenden – Garantien gibt es natürlich keine – Keywords, bzw. Themas, kommt anschließend auch noch die Frage nach der Monetarisierung hinzu. Auch in diesem Fall helfen Experten gerne weiter, auf dass es überhaupt Sinn macht, eine eigene Nischenseite zu betreiben. Selbst, wenn man sich hier schon ein wenig auskennt –  ganz bei Null fangen schließlich die wenigsten an, selbst Webseiten zu betreiben, sind Tipps eines Profis auch für diesen Aspekt sinnvoll.

Fazit zum Thema Nischenseite erstellen

Eine Webseite als Anfänger gestalten ist, wie oben bereits erwähnt, nicht ganz so einfach. Da ist es angesichts der geringen Kosten  ratsam, einen Dienstleister hierfür zu nutzen. Eine gute Empfehlung dabei ist, die Verkaufsseite von Webpirat erstellen zu lassen. Dann stehen auch all Jenen kleinere Einnahmen nicht im Wege, welche als Anfänger von der eigentlichen Gestaltung lieber die Finger lassen, weil es zeitaufwändig ist, sich darin einzulesen und die Technik, welche dahinter steckt, zu verstehen. Umso besser, dass man sich seine Seite professionell erstellen lassen kann. Für wirklich kleines Geld erhält man dort hohe Qualität, die sich gerade im Fall von Nischenseiten so kurz- wie langfristig, im Wortsinne ,auszahlt. Meine klare Empfehlung ist Webpirat! Absolut kompetent und führend im Bereich der Erstellung und Gestaltung Deiner eigenen Traum-Nischenseite.  Auch für den kleinen Geldbeutel gibt es die passende Seite . Der Support ist schnell und beantwortet jede Frage! Lass auch Du Dir jetzt Deine Affiliate-Seite erstellen und verdiene passiv Geld!

WERDE ZUM ONLINE-HERO!

 

Sichere Dir außerdem jetzt kostenlos Deine 10 Top Tipps für ein passives Einkommen! Deine Daten sind garantiert sicher bei uns!